Kategorien
Umsetzen Widerstand

Widerstände brechen

Widerstände brechen: 4 Tipps für mehr Umsetzungsstärke

Immer wieder kommt es vor, dass andere versuchen, dein Veränderungsprojekt zu torpedieren, sei es bewusst oder unbewusst. Daher solltest du dich bei Change-Projekten auch mit „Ja, aber-Kandidaten“ auseinandersetzen. Wir zeigen, wie du deine Umsetzungsstärke bei Beharrungskräften ausbaust und wie dir die Eisbrecher-Methode dabei helfen kann.

Viele Kollegen wünschen sich, dass alles so bleibt, wie es ist. Sei es, weil sie ihre Komfortzone nicht verlassen wollen oder Angst haben, durch eine Veränderung ihre bisherige Sicherheit aufgeben zu müssen. Schlägst du ihnen neue Projekte, Ideen oder Möglichkeiten vor, müssen sie ihre Komfortzone ein Stück weit verlassen. Sei deshalb darauf gefasst, dass es immer Kolleginnen und Kollegen geben wird, die genau dies nicht wollen.

Sie setzen dann als vermeintlich wohlwollende Kollegen alles daran, dein Projekt im Keim zu ersticken. Oftmals spielt dabei Angst vor Veränderung eine große Rolle. Mit ein paar einfachen Kniffen kannst du auf diese – oft unbewussten – Ängste reagieren und damit gleichzeitig deine Umsetzungsstärke bei Veränderungsprojekten verbessern.

1. Mehr Umsetzungsstärke dank deiner Überzeugungskraft

Glaubst du selbst an deine Idee? Wenn du Menschen mit deinen Ideen aus ihrer Komfortzone locken willst, brauchst du vor allem Überzeugungskraft und Anreize. Werbe für deine Ideen und stelle dazu die lohnenden Aspekte deines Projektes …

weiterlesen auf karriereboost.de

Beitragsfoto von Marko Klaric von Pexels